Wer ist „buddy“ bei Pro-Hattersheim?

Ein Pseudonym ist ein fingierter Name einer Person, welcher anstelle des bürgerlichen Namens verwendet wird und dient zur Verschleierung der wahren Identität.

Doch wer muss in Hattersheim seinen bürgerlichen Namen verbergen, wenn er/sie Kritik an demokratisch gewählten Stadtverordneten vorzubringen hat?

Dennoch, seit Gründung von Pro-Hattersheim erschienen immer wieder Beiträge mit diffamierendem Charakter unter dem Pseudonym „buddy“. So auch zuletzt mit Datum vom 22.05.2015.

Darin unterstellt „buddy“ im Zusammenhang mit dem Verkauf des Okrifteler Rathauses allen Stadtverordneten beispielsweise wortwörtlich: „Derzeit scheint es, als wüssten die Stadtverordenten selbst nicht, wieviele gültige Angebote ihnen vorgelegt wurden.“

Nun, wir denken wer so gewaltige Kritik ohne Mandat an allen gewählten Stadtverordneten vorzutragen hat, der ist als „Retter/in“ dieser Stadt sehr herzlich Willkommen und kann seine Maske ruhig fallen lassen damit alle Hattersheimer in Zukunft wissen auf wen sie hören sollten um dem Untergang dieser Stadt zu entgehen.

Also „buddy“, nur Mut – im Interesse von Hattersheim!

Vielleicht ist ja das anstehende Pfingstfest ein guter Anlass dazu.

Gerne werden wir nach Pfingsten nochmals nachhacken.

 

Willi F. Torka

FWG-Vorsitzender und Stadtverordneter

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.