Kita Kleine Feldstraße Hattersheim

FWG Hattersheim trifft sich an der Kita Kleine Feldstraße

Am 02. Januar 2021 trafen sich die Fraktion und Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft Hattersheim, um sich über den Stand des Ausbaus der Kita Kleine Feldstraße zu informieren. Anlass waren Verlautbarungen, dass sich die Maßnahmen bis in den Sommer hinziehen werden.

Eingeladen war der erste Stadtrat, der kürzlich den Kita-Entwicklungsplan vorgestellt hatte und der von den Stadtverordneten so beschlossen wurde.

Das Ziel ist definiert. In diesem Jahr sollen 55 neue Plätze für 3- 6-jährige in Okriftel entstehen.

Wie die Teilnehmer erfuhren, verzögert sich die Fertigstellung des Anbaus wegen statischer Mängel am bestehenden Gebäude. So mussten zunächst Sicherungsmaßnahmen erfolgen. Das kostete Zeit und viel Geld. Auch kann der Personalraum nicht nach Plan eingerichtet werden. Ein zusätzlicher Anbau für die Erzieherinnen wird im Vorgarten der Kita entstehen. Auch diese zusätzliche Planung kostet Zeit, erläuterte der Erste Stadtrat Karl Heinz Spengler.

Anstatt im Frühjahr wird es nun Sommer, bis die Maßnahmen abgeschlossen sind. Danach stehen den Kindern zwei Gruppenräume sowie eine Küche mit Essbereich zur Ganztagsbetreuung zur Verfügung.

Nominal entstehen somit 180 Kitaplätze in den letzten Jahren. Weitere sind in Planung, wobei Eddersheim im Hauptfokus steht.

Die Situation ist nicht unbedingt zufriedenstellend, so das Fazit des Vorsitzenden der Freien Wähler, Oliver Wiendl und des Fraktionsvorsitzenden Ralf Depke, unisono. Angesichts des Investitionsstaus aus der Vergangenheit ist es jedoch ein Lichtblick, fügt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Christiane Spengler hinzu.

K H Spengler